Fringel 04.02.2023 21:00

Vor dem Einkaufen
amazon


boost


Saison-Sponsoren
Görlitzer Muskelkater
Werbeagentur 15°
Podio


Unterstützen
smoost


Sonderregeln der Görlitzer Kickerliga


§1 Schiedsrichter

Die Görlitzer Kickerliga ist eine Kneipensportliga unter Freunden. Alle Entscheidung am Tisch werden von den vier beteiligten Spielern durch gewaltfreie Einigung getroffen. Die Ligaleitung vor Ort fungiert nicht als Schiedsgericht, kann/sollte aber bei Streitfragen, besonders zum Regelwerk, zu Rate gezogen werden.

§2 ITSF Regelwerk

Die Spielregeln und Spielmodi der Görlitzer Kickerliga entsprechen den allgemeingültigen, offiziellen Turniertischfußballregeln der ITSF. Das Regelwerk der ITSF kann hier eingesehen werden.
Die Görlitzer Kickerliga ist eine Amateurliga daher werden Regelungen zu folgenden Themen großzügig ausgelegt:
a) Zeilimits auf allen Stangen.
b) Passen von gestoppten oder geklemmten Bällen.

§2 Spielaufnahme/Ballauflage

Eine korrekte Auflage/Anstoß nach ITSF-Regeln sieht wie folgt aus.



Für die Görlitzer Kickerliga wurde die ITSF-Auflage auf folgende Regel vereinfacht:
1.) Kein Einrollen! Der Ball wird unter oder neben die mittlere
      Puppe der 5er-Reihe "aufgelegt".
2.) Der Anstoß ist erst vollzogen, wenn mind. 2 Berührungen auf
      der 5er-Reihe gemacht wurden, der Ball muss dabei die
      Puppen wechseln.
3.) Die erste Ballberührung muss mit der mittleren Puppe
      erfolgen.

§3 Erzielte Treffer

Ein Ball, der die Torlinie überschreitet, wird als Tor gewertet, sofern es regelgerecht erzielt wurde. Sollte der Ball nach einem erzielten Treffer zurück auf die Spielfläche prallen und/oder vom Tisch springen, zählt das Tor trotzdem.
Sollte es Meinungsverschiedenheit geben, ob der Ball ins Tor gegangen ist oder nicht, wird wie folgt vorgegangen:
Das Spiel muss durch lautes und zur Aktion zeitnahes "STOP" rufen unterbrochen werden. Beide Mannschaften einigen sich darüber, ob es einen gültigen Treffer gegeben hat.
Wenn ja, dann wird das Spiel wieder mit einer Ballauflage auf der 5er-Reihe fortgesetzt.
Sollte es keine Einigung über einen möglichen Treffer geben, so wird dieser nicht gewertet und das Spiel wird fortgesetzt. An welcher Steller das Spiel wieder aufgenommen wird und der Ball wieder ins Spiel gebracht wird, einigen sich die beteiligten Spieler.

§4 Unstimmigkeiten

Bei jeder Art von Unstimmigkeiten, zum Regelwerk oder falsch ausgeführten Schüssen (z.B. Überdrehen etc) kann das Spiel von jedem Spieler durch lautes "STOP" rufen unterbrochen werden. Die beteiligten Spieler einigen sich selbständig über das Ereignis und über die Wiederaufnahme des Spiels.
Die anwesende Ligaleitung kann/sollte aber bei extremen Streitfragen, besonders zum Regelwerk, zu Rate gezogen werden.